Skip to main content

Energie und Umwelt

By September 3, 2021September 24th, 2021Uncategorized

Aufrufe: 5

Photovoltaikanlage ab CHF 20’000.-

Als Photovoltaik bezeichnet man die direkte Umwandlung von Licht in elektrische Energie. Diese sehr umweltfreundliche Art der Energieumwandlung steht unbegrenzt zur Verfügung, denn die Energiequelle ist Sonnenlicht.
Aus physikalischer Sicht ist die in Strom umgewandelte Sonnenenergie eine äusserst hochwertige Energieform mit hoher Energie. Das heisst, dass ein hoher Anteil von dieser in jede andere Energieform umgewandelt werden kann. Dagegen ist die Umwandlung von Wärme oder innerer Energie in andere Energieformen durch den zweiten Hauptsatz der Wärmelehre begrenzt.
Wir bieten Ihnen die komplette Lösung von der Planung bis zur Inbetriebnahme der Solarstromanlage.

Sonnenkollektoren für Warmwasser ab CHF 14’000.-

Dank dem Einsatz von sogenannten Sonnenkollektoren lässt sich die Sonnenenergie wirksam nutzen. Mit einem 4.4 m2 grossen Sonnenkollektor und einem 500 Liter fassenden Solarwasserspeicher wird ein Jahresdeckungsgrad von 75% für die Erzeugung des Warmwassers in einem Eigenheim erreicht. Die jährliche Stromkosteneinsparung beläuft sich auf ca. CHF 300.-. Das Herz einer solchen Anlage sind die Absorber oder Kollektoren. Absorber sind speziell beschichtete Metallkörper, die mit Kanälen durchzogen sind. Das in diesen Kanälen zirkulierende Solarwasser wird von der Sonne erhitzt und die gewonnene Wärmeenergie zum hausinternen Wasserspeicher transportiert. Über einen Wärmetauscher wird das darin enthaltene Nutzwasser erhitzt. Das abgekühlte Solarwasser fliesst über den Kollektorkreislauf zurück in die Absorber und erwärmt sich von Neuem. In sonnenfreien Zeiten wird eine ausreichende Aufbereitung von Heisswasser über das Stromnetz garantiert. Als günstige Alternativheizung für die Warmwasseraufbereitung bietet sich anstelle der Kollektoren auch ein an die Wärmepumpe angeschlossener 500 Liter Boiler mit identischen Kosten- und Energieeinsparungen an.

Regenwasseranlage ab CHF 10’700.-

Pro Person werden täglich im Durchschnitt rund 135 Liter kostbares Trinkwasser verbraucht. Davon werden lediglich 3 Liter zum Trinken und zur Zubereitung der Speisen verwendet. Weitaus der grösste Teil des Verbrauchs entfällt auf Körperhygiene und Reinigung im Haushalt, wobei die Toilettenspülung mit 40 Litern Wasser pro Tag und Person als wahrer Trinkwasserverschwender zu bezeichnen ist. Sobald Gartenbewässerung, Waschmaschine und Toiletten mit Regenwasser gespeist werden, lassen sich in einem 4-Personenhaushalt jährlich etwa 75 Kubikmeter kostbares Trinkwasser sparen (Kosteneinsparung bis zu CHF 300.- pro Jahr).
Die Zisterne liegt unter dem Terrain und die Pumpenanlage befindet sich normalerweise im Technikraum des Untergeschosses. Sollten die Regenwasserreserven aufgebraucht sein, wird das System mit dem üblichen Leitungswasser versorgt. Dank neuester Filtertechnologie lässt sich Regenwasser hygienisch einwandfrei und geruchsneutral aufbereiten. Der integrierte Chromstahl-Filter muss nicht gewechselt, sondern lediglich alle 4-6 Wochen mit Wasser gereinigt werden.

MINERGIE®  ab CHF 27’000.-

Minergiehäuser zeichnen sich vor allem durch eine stark wärmegedämmte Aussenhülle, einer Komfortlüftung sowie einem ökologisch sinnvollen Heizsystem aus.
Die Fassade wird fast doppelt so stark wärmegedämmt wie bei konventionellen Häusern. Die Fenster und andere Bauteile weisen einen sehr hohen Wärmedämmwert auf.
Die Komfortlüftung ist die ideale Ergänzung zu der hochwertigen Gebäudehülle: Sie sorgt dafür, dass die Wärme im Haus bleibt und die alte Luft laufend durch neue, frische Luft ersetzt wird.
Ein Minergiehaus verbraucht bis zu 60% weniger Energie und ist nach 30 Jahren ca. 12% mehr wert als ein konventionell gebautes Haus.
Viele Banken gewähren auch spezielle, vergünstigte Hypothekarzinsen. Minergiehäuser bieten viel Sicherheit und Wohnkomfort.

MINERGIE-P® ab CHF 55’000.-

Der Standard MINERGIE-P® bezeichnet und qualifiziert Bauten, die einen noch tieferen Energieverbrauch als MINERGIE® anstreben. MINERGIE-P® bedingt ein eigenständiges, am niedrigen Energieverbrauch orientiertes Gebäudekonzept. Als ungenügend erweist sich insbesondere, das Projekt eines MINERGIE®-Hauses lediglich mit einer zusätzlichen Wärmedämmschicht einzupacken. Ein Haus, das den sehr strengen Anforderungen von MINERGIE-P® genügen soll, ist als Gesamtsystem und in allen seinen Teilen konsequent auf dieses Ziel hin geplant, gebaut und im Betrieb optimiert.
Der Standard MINERGIE-P® stellt hohe Anforderungen an das Komfortangebot und an die Wirtschaftlichkeit. Zum erforderlichen Komfort gehört namentlich auch eine gute und einfache Bedienbarkeit des Gebäudes, bzw. der technischen Einrichtungen.
MINERGIE-P® ist definiert für alle Gebäudekategorien, Ausnahme: Hallenbäder sind nicht zertifizierbar.

Leave a Reply